[Search] Suche   [Recent Topics] Neueste Themen   [Hottest Topics] Neueste Beiträge   [Members]  Mitgliederliste   [Groups] Zurück zur Startseite 
Frage an das BCM Team  XML
Forum-Index » Fragen an das Precon BCM Team
Autor Beitrag
Ilse Klasna
Precon BCM Team
[Avatar]

Beiträge: 152
Offline

Liebe Deniise,

das freut uns sehr, dass Ihnen die Shakes so gut schmecken. Der Geschmack ist natürlich immer wichtig für das langfristige Durchhalten und damit für den Erfolg der Diät.

Auch wenn es verlockend klingt, so raten wir dennoch davon ab, nur die Precon Produkte über einen längeren Zeitraum 3x täglich zu verwenden. Das hat folgende Gründe:

• Der langfristige Erfolg der Gewichtsreduktion hängt unter anderem davon ab, wie gut es Ihnen später gelingt, Ihre Mahlzeiten ausgewogen zusammenzustellen. Wenn Sie das während des Abnehmens bereits erfolgreich praktiziert haben, schaffen Sie das bestimmt auch später sehr gut. Deshalb ist es von Vorteil, wenn Sie bei der Zubereitung Ihre Mischkostmahlzeit abwechseln, d. h. dass Sie sich eine gewisse Zeit das Frühstück selbst zubereiten und dann auch das Mittagessen bzw. das Abendessen als Mischkost-Mahlzeit essen.

• Die tägliche Mischkost-Mahlzeit bringt mehr Abwechslung in Ihren Speiseplan, so dass das Durchhaltevermögen gestärkt wird.

• Auch wenn Sie bei 3 Precon Mahlzeiten optimal mit allen Mikronährstoffen (Vitaminen und Mineralstoffen) und Eiweiß versorgt sind, so ist doch insgesamt die Kalorienzufuhr von nur 660 kcal pro Tag sehr niedrig und die Sättigung meist nicht ausreichend, so dass die Gefahr besteht, dass man unkontrolliert zwischendurch isst.

Wenn Sie dennoch für eine begrenzte Zeit nur die Shakes einsetzen möchten, ist das natürlich auch möglich. Aufgrund unserer Erfahrungen wissen wir aber, dass die Teilnehmer dann häufiger über Hunger klagen, so dass wir daher eher die Empfehlung geben, bei den normalen Shakes noch einen 4. Shake pro Tag zu trinken. Sie haben dann eine tägliche Kalorienzufuhr von ca. 880 kcal. Das entspricht in etwa der Kalorienzufuhr der Start Shakes pro Tag.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Abnehmen! Bei weiteren Fragen melden Sie sich einfach wieder.

Viele Grüße
Ilse Scholl-Klasna
Deniise
Precon BCM Diät Teilnehmer

Beiträge: 4
Offline

Hallo,

es ist wirklich unglaublich wie gut die Shakes schmecken. Nun meine Frage kann man die Shakes auch 3 mal am Tag trinken? So zu sagen einen Tag lang sich nur von den Shakes ernähren?

Danke für eure Antworten.
Petra Franck
Precon BCM Team
[Avatar]

Beiträge: 90
Offline

Hallo Leuchtturm,

Frau Scholl-Klasna sagte mir gerade, dass ihre Antwort genau so verschwunden ist, wie viele andere Beiträge seit dem 5.6.
Jetzt bin ich selbst drauf reingefallen...

Viele Grüße
Petra Franck
(Precon Team)
Petra Franck
Precon BCM Team
[Avatar]

Beiträge: 90
Offline

Hallo Leuchtturm,

ich sehe gerade, dass die Frage schon 1 Monat alt ist. Oh je, das tut mir leid.
Die haben wir wohl übersehen.

Viele Grüße
Petra Franck
(Precon Team)
Petra Franck
Precon BCM Team
[Avatar]

Beiträge: 90
Offline

Hallo Leuchtturm,

es ist prima, dass Ihr Hauptgetränk Mineralwasser ist.
Die Fettverbrennung wird durch die Zugabe von einer Scheibe Zitrone nicht beeinflusst.
Kräuter oder Ingwerstücke beizugeben, sind ebenfalls gut möglich.

Viele Grüße
Petra Franck
(Precon Team)
Leuchtturm
Precon BCM Diät Teilnehmer
[Avatar]

Beiträge: 34
Offline

Hallo BCM-Team,

ich bin jetzt seit Ende April im Programm, mein Hauptgetränk ist Mineralwasser.
Ist es erlaubt in den 4 bis 6 Std Essenspause in das Wasser eine Scheibe Zitrone und ein paar Minzblätter zu geben ?

Danke im voraus für die Antwort

Leuchtturm

Nur die Harten kommen in den Garten.
Ilse Klasna
Precon BCM Team
[Avatar]

Beiträge: 152
Offline

Hallo Lilalu,

Ihre Frage zur Zubereitung der Precon Mahlzeiten habe ich im Thread „Scnellstarterpaket“ beantwortet.

Pflanzliche Drinks, wie z.B. Reisdrink, Mandeldrink oder Haferdrink, enthalten deutlich weniger Eiweiß als Kuhmilch und sind damit nur als Notlösung oder zum gelegentlichen Verzehr zur Precon Mahlzeit geeignet. Bei Verwendung dieser pflanzlichen Drinks achten Sie bitte darauf, dass Ihre Mischkost-Mahlzeit immer eine Eiweißkomponente enthält, damit Sie insgesamt eine gute Eiweißversorgung während der Diät haben.

Als gute Alternative zu Milch empfehlen wie Soja-Produkte (ungesüßten Sojadrink oder Soja-Joghurt) zum Zubereiten der Precon Mahlzeit (Shake oder Suppe) zu verwenden. Das Nährstoffprofil der Sojagetränke ist dem von Kuhmilch sehr ähnlich und damit gut für die Zubereitung der Precon Mahlzeit geeignet.

Ich möchte Sie darauf aufmerksam machen, dass das Shakepulver als Eiweißquelle Milcheiweiß enthält, das Suppenpulver enthält Milch- und Sojaeiweiß kombiniert.

An rein veganen Produkten bieten wir lediglich den AprikosenMüsli Riegel an sowie das Zwischengetränk Special Kräuter.

Nun zu Ihrer Frage bezüglich des Stillens:

Mit einer Diät sollten Sie während des Stillens eher noch nicht beginnen. Dies liegt vor allem daran, dass Sie während des Stillens einen erhöhten Energie- und Nährstoffbedarf haben, so dass eine Gewichtsabnahme, weder mit Precon noch mit anderen Programmen, empfohlen wird. Eine zu geringe Energiezufuhr könnte sich negativ auf die Milchbildung auswirken. Wenn Sie nur noch gelegentlich Stillen und Ihr Baby keine kompletten Stillmahlzeiten mehr erhält, dann könnten Sie beispielsweise mit einer Precon Mahlzeit und 2 selbst zubereiteten Mahlzeiten beginnen.

Viele Grüße
Ilse Scholl-Klasna
Lilalu
Precon BCM Diät Teilnehmer

Beiträge: 6
Offline

Ich kann die Antwort leider nicht finden.
Wo finde ich diese?
Vielen Dank
Ilse Klasna
Precon BCM Team
[Avatar]

Beiträge: 152
Offline

Hallo Lilalu,

ja,habe ich gerade erledigt -sorry nochmal.

Viele Grüße
Ilse Scholl-Klasna
Lilalu
Precon BCM Diät Teilnehmer

Beiträge: 6
Offline

Bekomme ich auch noch eine Antwort?
Dachte das hier nach der Reihe nach geantwortet wird.
Würde mich freuen, da ich sonst nicht mit der Diät anfangen kann.
Lilalu
Precon BCM Diät Teilnehmer

Beiträge: 6
Offline

Ilse Klasna wrote:Hallo Jan,

vielen Dank für Ihren ausführlichen Bericht. So kann ich mir ein gutes Bild Ihrer Situation machen.

Diätplan und Dosierung


Ich denke mit "abwechselnd sitzend/stehend/gehende Tätigkeit" haben Sie sich richtig eingeschätzt, da Sie ja nicht nur am Schreibtisch sitzen, sondern auch aktive Tage haben, wenn Sie am Flughafen unterwegs sind – bei der Größe des Frankfurter Flughafens sind ja einige Strecken zurückzulegen.

Da laut Ihrem Diätplan die errechnete Kalorienmenge Ihrer Mischkost-Mahlzeit mindestens 800 kcal beträgt, haben Sie den Hinweis erhalten, Ihre Precon Mahlzeit um 50 % zu erhöhen, damit Sie gut satt werden und Ihren erhöhten Energiebedarf decken können. Das ist aus unserer Erfahrung sinnvoll und verbessert auch das Durchhaltevermögen. Damit ist auch sichergestellt, dass Sie ausreichend Eiweiß zu sich nehmen und damit Ihre Muskelmasse während der Diät vor dem Abbau geschützt ist. Was der Körper nicht benötigt an Eiweiß, fließt in den Energiestoffwechsel und wird abgebaut bzw. als Harnstoff über die Niere ausgeschieden. Erst sehr große Eiweißmengen – über dem eigentlichen Bedarf – belasten die Niere. Das ist aber im Rahmen der Diät keineswegs der Fall. Auch bei den Vitaminen und Mineralstoffen müssen Sie keine Überdosierung befürchten.

Essenspausen bewältigen


Am Anfang fällt die Umstellung auf das Drei-Mahlzeiten-Prinzip wahrscheinlich nicht so einfach, wenn Sie seither sehr häufig zwischendurch gegessen haben. Die Ernährungsgewohnheiten, die man über Jahre oder gar Jahrzehnte hatte, lassen sich nicht auf Knopfdruck abstellen, aber Sie können daran arbeiten und werden es sicher auch schaffen, auch wenn es hin und wieder zu Rückschlägen kommen kann. Wenn mal ein Tag nicht so ganz nach Plan läuft, versuchen Sie diesen Tag abzuhaken und am nächsten Tag wieder regulär mit der Diät fortzufahren. Mit dieser Strategie erreichen Sie bestimmt Ihr Ziel.

Sie fragen, ob Sie sich eine Rohkostschale an den Schreibtisch stellen sollen anstatt der Süßigkeiten. Das ist zweifelsohne die bessere Alternative. Damit Sie aber besser vom ständigen Essen wegkommen, empfehle ich Ihnen, etwas Rohkost für den Notfall mit in die Arbeit zu nehmen, dies aber nicht offen am Schreibtisch zum ständigen Verzehr bereitzustellen, sondern nur darauf zurückzugreifen, wenn Sie das Hungergefühl überkommt.

Bei erneuten Hungerattacken im weiteren Verlauf der Diät habe ich folgende Tipps für Sie:

Sehr hilfreich gegen den Hunger ist unser Precon Special Kräuter. Haben Sie dieses Produkt zu Hause? Dieses Heißgetränk dämpft wirksam das Hungergefühl, da es eine geringe Menge an Kohlenhydraten enthält. Bei Bedarf können Sie 2-3 Portionen pro Tag davon trinken. Precon Special Kräuter hilft gut, die Pausen zwischen den Mahlzeiten zu überbrücken.

Wenn das nicht ausreicht, ist es in Ordnung, wenn Sie eine kleine Portion Rohkost zwischendurch knabbern, wie z. B. eine Tomate oder andere wasserreiche und kalorienarme Gemüsesorten wie Salatgurke, Paprika, Radieschen oder ähnliches. Gemüse enthält relativ wenig Kohlenhydrate, so dass es nicht zu einer nennenswerten Ausschüttung von Insulin nach dem Verzehr von Rohkost kommt. Auf Obst zwischendurch sollten Sie aber verzichten, da hier die Zuckermenge nicht zu unterschätzen ist.

Wichtig ist auch, auf eine ausreichende Trinkmenge von 2-3 Litern kalorienfreie Getränke pro Tag zu achten. Regelmäßiges Trinken, vor allem auch zwischen den Mahlzeiten, wirkt als natürliche Hungerbremse. Gleichzeitig verbraucht ihr Körper etwas mehr Kalorien durch das Trinken, so dass das Abnehmen leichter fällt. Geeignete Getränke sind neben Mineral- oder Leitungswasser auch ungesüßte Früchte- bzw. Kräutertees.

Da die Magenfüllung einen Einfluss auf das Hungergefühl hat, können Sie Ihre Precon Mahlzeit auch mit Ballaststoffzusätzen wie Kleie oder Leinsamen anreichern und damit die Sättigung verbessern. Rühren Sie beispielsweise einen Esslöffel Kleie (aus Weizen, Hafer, Gerste oder Soja) oder Leinsamen (ungeschrotet) in Ihre Precon Mahlzeit ein oder essen diese separat dazu. In der Precon Suppe schmecken die Ballaststoffzusätze eventuell nicht so gut. Dann können Sie diese gerne danach essen, z. B. in Joghurt oder Quark eingerührt. Bitte achten Sie gleichzeitig darauf, die Trinkmenge um etwa 150-200 ml pro Esslöffel Kleie zu erhöhen, damit die Ballaststoffe gut quellen können. Damit regen Sie gleichzeitig Ihre Verdauung an und wirken einer Verstopfung entgegen.

Legen Sie Ihre selbst zubereitete Mahlzeit (= Mischkost-Mahlzeit) möglichst auf die Tageszeit, zu der Sie den meisten Hunger verspüren. Hunger kann auch ein Zeichen dafür sein, dass Ihre Mischkost-Mahlzeit zu klein gestaltet oder ungünstig zusammengesetzt ist. Schöpfen Sie die empfohlene Kalorienmenge zur Mischkost-Mahlzeit aus und essen Sie sich angenehm satt. Wählen Sie zu jeder Mahlzeit reichlich Gemüse und Salat aus und bevorzugen Sie Vollkornprodukte. Diese sättigen besonders gut und langanhaltend. Viele ausgewogene und gut sättigende Rezepte für Ihre Mischkost-Mahlzeiten zum Frühstück, Mittagessen und Abendessen finden Sie auch in unserer umfangreichen Rezeptdatenbank auf unserer Webseite.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Abnehmen mit der Precon Diät.

Viele Grüße
Ilse Scholl-Klasna


Bekomme ich auch noch eine Antwort?
Würde mich freuen, da ich sonst nicht mit der Diät anfangen kann.
Ilse Klasna
Precon BCM Team
[Avatar]

Beiträge: 152
Offline

Hallo Jan,

vielen Dank für Ihren ausführlichen Bericht. So kann ich mir ein gutes Bild Ihrer Situation machen.

Diätplan und Dosierung


Ich denke mit "abwechselnd sitzend/stehend/gehende Tätigkeit" haben Sie sich richtig eingeschätzt, da Sie ja nicht nur am Schreibtisch sitzen, sondern auch aktive Tage haben, wenn Sie am Flughafen unterwegs sind – bei der Größe des Frankfurter Flughafens sind ja einige Strecken zurückzulegen.

Da laut Ihrem Diätplan die errechnete Kalorienmenge Ihrer Mischkost-Mahlzeit mindestens 800 kcal beträgt, haben Sie den Hinweis erhalten, Ihre Precon Mahlzeit um 50 % zu erhöhen, damit Sie gut satt werden und Ihren erhöhten Energiebedarf decken können. Das ist aus unserer Erfahrung sinnvoll und verbessert auch das Durchhaltevermögen. Damit ist auch sichergestellt, dass Sie ausreichend Eiweiß zu sich nehmen und damit Ihre Muskelmasse während der Diät vor dem Abbau geschützt ist. Was der Körper nicht benötigt an Eiweiß, fließt in den Energiestoffwechsel und wird abgebaut bzw. als Harnstoff über die Niere ausgeschieden. Erst sehr große Eiweißmengen – über dem eigentlichen Bedarf – belasten die Niere. Das ist aber im Rahmen der Diät keineswegs der Fall. Auch bei den Vitaminen und Mineralstoffen müssen Sie keine Überdosierung befürchten.

Essenspausen bewältigen


Am Anfang fällt die Umstellung auf das Drei-Mahlzeiten-Prinzip wahrscheinlich nicht so einfach, wenn Sie seither sehr häufig zwischendurch gegessen haben. Die Ernährungsgewohnheiten, die man über Jahre oder gar Jahrzehnte hatte, lassen sich nicht auf Knopfdruck abstellen, aber Sie können daran arbeiten und werden es sicher auch schaffen, auch wenn es hin und wieder zu Rückschlägen kommen kann. Wenn mal ein Tag nicht so ganz nach Plan läuft, versuchen Sie diesen Tag abzuhaken und am nächsten Tag wieder regulär mit der Diät fortzufahren. Mit dieser Strategie erreichen Sie bestimmt Ihr Ziel.

Sie fragen, ob Sie sich eine Rohkostschale an den Schreibtisch stellen sollen anstatt der Süßigkeiten. Das ist zweifelsohne die bessere Alternative. Damit Sie aber besser vom ständigen Essen wegkommen, empfehle ich Ihnen, etwas Rohkost für den Notfall mit in die Arbeit zu nehmen, dies aber nicht offen am Schreibtisch zum ständigen Verzehr bereitzustellen, sondern nur darauf zurückzugreifen, wenn Sie das Hungergefühl überkommt.

Bei erneuten Hungerattacken im weiteren Verlauf der Diät habe ich folgende Tipps für Sie:

Sehr hilfreich gegen den Hunger ist unser Precon Special Kräuter. Haben Sie dieses Produkt zu Hause? Dieses Heißgetränk dämpft wirksam das Hungergefühl, da es eine geringe Menge an Kohlenhydraten enthält. Bei Bedarf können Sie 2-3 Portionen pro Tag davon trinken. Precon Special Kräuter hilft gut, die Pausen zwischen den Mahlzeiten zu überbrücken.

Wenn das nicht ausreicht, ist es in Ordnung, wenn Sie eine kleine Portion Rohkost zwischendurch knabbern, wie z. B. eine Tomate oder andere wasserreiche und kalorienarme Gemüsesorten wie Salatgurke, Paprika, Radieschen oder ähnliches. Gemüse enthält relativ wenig Kohlenhydrate, so dass es nicht zu einer nennenswerten Ausschüttung von Insulin nach dem Verzehr von Rohkost kommt. Auf Obst zwischendurch sollten Sie aber verzichten, da hier die Zuckermenge nicht zu unterschätzen ist.

Wichtig ist auch, auf eine ausreichende Trinkmenge von 2-3 Litern kalorienfreie Getränke pro Tag zu achten. Regelmäßiges Trinken, vor allem auch zwischen den Mahlzeiten, wirkt als natürliche Hungerbremse. Gleichzeitig verbraucht ihr Körper etwas mehr Kalorien durch das Trinken, so dass das Abnehmen leichter fällt. Geeignete Getränke sind neben Mineral- oder Leitungswasser auch ungesüßte Früchte- bzw. Kräutertees.

Da die Magenfüllung einen Einfluss auf das Hungergefühl hat, können Sie Ihre Precon Mahlzeit auch mit Ballaststoffzusätzen wie Kleie oder Leinsamen anreichern und damit die Sättigung verbessern. Rühren Sie beispielsweise einen Esslöffel Kleie (aus Weizen, Hafer, Gerste oder Soja) oder Leinsamen (ungeschrotet) in Ihre Precon Mahlzeit ein oder essen diese separat dazu. In der Precon Suppe schmecken die Ballaststoffzusätze eventuell nicht so gut. Dann können Sie diese gerne danach essen, z. B. in Joghurt oder Quark eingerührt. Bitte achten Sie gleichzeitig darauf, die Trinkmenge um etwa 150-200 ml pro Esslöffel Kleie zu erhöhen, damit die Ballaststoffe gut quellen können. Damit regen Sie gleichzeitig Ihre Verdauung an und wirken einer Verstopfung entgegen.

Legen Sie Ihre selbst zubereitete Mahlzeit (= Mischkost-Mahlzeit) möglichst auf die Tageszeit, zu der Sie den meisten Hunger verspüren. Hunger kann auch ein Zeichen dafür sein, dass Ihre Mischkost-Mahlzeit zu klein gestaltet oder ungünstig zusammengesetzt ist. Schöpfen Sie die empfohlene Kalorienmenge zur Mischkost-Mahlzeit aus und essen Sie sich angenehm satt. Wählen Sie zu jeder Mahlzeit reichlich Gemüse und Salat aus und bevorzugen Sie Vollkornprodukte. Diese sättigen besonders gut und langanhaltend. Viele ausgewogene und gut sättigende Rezepte für Ihre Mischkost-Mahlzeiten zum Frühstück, Mittagessen und Abendessen finden Sie auch in unserer umfangreichen Rezeptdatenbank auf unserer Webseite.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Abnehmen mit der Precon Diät.

Viele Grüße
Ilse Scholl-Klasna
Jan_1905
Precon BCM Diät Teilnehmer

Beiträge: 2
Offline

Gerade gestartet und schon drehen sich die Gedanken mehr ums Essen als zuvor...

Hallo liebes Precon-Team und Community,

meinen ersten Termin in der Ernährungssprechstunde des Ernährungsmediziners meiner Wahl habe ich erst Mitte Juli erhalten. Bis dahin möchte ich nicht warten und bin deshalb gestern schon gestartet.
Nun habe ich zwei Fragestellungen, die mich beschäftigen:

1. Frage: Diätplan und Dosierung

Bei Anforderung des Diätplanes habe ich eine "abwechselnd sitzend/stehend/gehende Tätigkeit" und "selten bis nie Sport" angegeben. Ob diese Einstufung richtig ist, weiß ich nicht genau. Vielleicht können Sie (Preconteam) mir mit der Einschätzung aus ihrer Erfahrung helfen, wenn ich Ihnen meinen Alltag kurz beschreibe.

Ich habe einen Bürojob am Flughafen Frankfurt. Mein Schreibtisch ist höhenverstellbar und dies wird auch häufig von mir genutzt. Da ich im Qualitätsmanagement tätig bin, laufe ich ein bis zwei Tage die Woche im Flughafenterminal herum um begutachte die Leistungen der Mitarbeiter. Wie Sie sich vorstellen können, werden entsprechende Strecken zurückgelegt.

Gilt das jetzt noch als überwiegend sitzend oder schon als abwechselnde Tätigkeit für die Berechnung des Planes?

Am Wochenende belaste ich mich körperlich in der eigenen Hausbaustelle. Dies habe ich als "selten Sport" für mich definiert.

Bei Übersendung des Diätplanes wurde mir von Ihnen geraten, dass ich die Dosierung der Ersatzmahlzeit auf 450 ml Milch und 3 Esslöffel Pulver (+50%) erhöhen sollte, um einen ggf. bestehenden erhöhten Tagesbedarf zu decken.

Der übersandte Diätplan kann natürlich im Moment nur ein Richtwert für mich sein. Die tatsächliche Festlegung der individuellen Dosierung kann sicher erst nach Messung der Körperzusammensetzung beim Ernährungsmediziner in ca. 6 Wochen erfolgen.

Ich habe verstanden, dass bei einer Unterdeckung des täglichen Bedarfs die Muskeln abgebaut werden könnten. Dies möchte ich natürlich verhindern. Was passiert im Gegenzug, wenn die empfohlene erhöhte Dosierung für mich zu hoch sein sollte?


2. Frage Essenspausen bewältigen?

Ich habe schon in der Startphase schwer an den 3-stündigen Essenspausen zu knabbern, da ich der wahrscheinlich klassische nebenbei-aus-Langeweile-ständig-Esser bin. Ich habe eigentlich die letzten Jahre nur einmal am Tag gegessen, durchgängig von morgens bis abends... Die Schokolade in der Schublade, die Haribotüte auf dem Tisch, der Brezelbäcker am Weg, der Pizzabäcker, ein Teilchen oder belegtes Brötchen zum Coffee-to-go, die Chipstüte zum Tatort, usw.

Jetzt in der Startphase bekomme ich die Essenspause mit harter Disziplin einigermaßen gut auf die Reihe. Ich habe das grundsätzliche Gefühl im Bauch, dass ich satt bin. Aber irgendwie eine starke innere Unruhe, die auf die Jagd nach Nahrung gehen möchte. Das ist natürlich alte Gewohnheit/Kopfsache, weil ich in der Vergangenheit auch bei mir bewusstem Sättigungsgefühl, dieses ständig übergangen und einfach weiter gegessen habe, wenn es mir geschmeckt hat oder die Töpfe sonst nicht leer wurden: "Ach das eine Schnitzel auf der Platte geht noch, ist ja zu schade, liegen zu lassen. Noch eine Kartoffel dazu, ach, ist auch Unsinn die anderen 2 Kartoffeln im Topf zu lassen." usw.

Ist es OK, wenn ich ab nächster Woche in der Abnehmphase eine Rohkostschale auf dem Schreibtisch stehen habe, um nebenbei Möhren, Gurke und Paprika (statt Haribo) zu knabbern? Oder stört das den in der Startphase angeschubsten Fettabbau des Körpers durch zu hohe Insulinausschüttung und sollte unbedingt vermieden werden?

Mir ist bewusst, dass der Erfolg der Diät in den ca. 5-stündigen Essenspausen liegt. Das ist allerdings auch eine meiner größten Herausforderungen, nicht ständig auf die Uhr gucken zu müssen, wann ich endlich was essen oder shaken darf.

Vielleicht haben Sie einen zielführenden Tipp, um meine ständige Nahrungssuche auszutricksen?Das mit den Kaugummis funktioniert bei mir nicht als Ablenkung, weil ich immer schon viel Kaugummi kaue und trotzdem esse. Auch mit Arbeit ablenken funktioniert nur mittelmäßig, weil ich immer nebenbei und unbewusst gegessen habe.

Vielleicht haben Sie (PreconTeam und Community) auch Erfahrungswerte, wie lange diese alte Gewohnheit üblicherweise noch gedankenbestimmend sein wird?

Als ich vor 14 Jahren mit dem Rauchen aufgehört habe, war es irgendwie einfacher, einfach gar nicht mehr zu rauchen.

Vielen Dank für gute ernsthafte Ratschläge
Jan
Lilalu
Precon BCM Diät Teilnehmer

Beiträge: 6
Offline

Lilalu wrote:Hallo,
ich bin Veganer. Was kann ich anstatt den Milchprodukten verwenden? Sind z.B. Cashew-Drinks, Erdmandel-Drinks oder Mandel - Drinks in Ordnung?

Freue mich über Rückmeldung.

Vielen Dank und liebe Grüße, Lilalu


Ich habe noch eine Frage:

Ich stille 1 bis 2 mal am Tag. Kann ich trotzdem BCM Diät machen?

Vielen Dank und liebe Grüße
Lilalu
Precon BCM Diät Teilnehmer

Beiträge: 6
Offline

Hallo,
ich bin Veganer. Was kann ich anstatt den Milchprodukten verwenden? Sind z.B. Cashew-Drinks, Erdmandel-Drinks oder Mandel - Drinks in Ordnung?

Freue mich über Rückmeldung.

Vielen Dank und liebe Grüße, Lilalu
 
Forum-Index » Fragen an das Precon BCM Team
Gehe zu: