[Search] Suche   [Recent Topics] Neueste Themen   [Hottest Topics] Neueste Beiträge   [Members]  Mitgliederliste   [Groups] Zurück zur Startseite 
mühsamere Abnahme?  XML
Forum-Index » Fragen an das Precon BCM Team
Autor Beitrag
Nikita
Precon BCM Diät Teilnehmer
[Avatar]

Beiträge: 557
Offline

Hola liebe Frau Klasna

Herzlichen Dank für die ausführliche Antwort und es waren ja Feiertage, als ich bei meinem 'endlosen Beitrag' die Frage geschrieben habe ...
Wirklich eine alte Mär, da war ich noch nicht mal geboren und gehört eher in den Bereich, uns fehlende Abnahmen zu beschönigen.

Ich denke auch, dass ich mein Ziel im Mai oder halt etwas später schaffe, denn ich bin viel ausgeglichener und froher seit ich Precon mache. Sehe ja auch meine Erfolge und plädiere immer, dass eine zu rasche Abnahme den JoJo-Effekt fördert. Eine Kollegin von mir machte dauernd Diäten und hat momentan ca. 20 Kilo mehr als zu ihren schwersten Zeiten. Sie hat sich damit scheinbar abgefunden, gut so, denn sie hat sehr viel Selbstvertrauen und fühlt sich scheinbar wohl.
Ich für mich finde es nicht toll, unnötigen Ballast mit mir rumzuschleppen, habe auch nicht dieses Selbstvertrauen und fühlte mich vor meiner Zunahme viel besser.
Auch habe ich zur Motivation einige Kleider gekauft , was auch in meinem Abnehmplan steht und es ist fühlt sich wunderbar an, auch wieder 'alte Kleider' zu tragen, die wie eine Wursthaut sassen und jetzt schon wieder locker sitzen. Die Hosen, die vorher kaum noch zu schliessen waren sind auch wieder locker wie vor 5 Jahren und können ohne Öffnen runtergezogen werden

Bin seit dem erneuten Startdrink voll im Kurs, ohne Ausrutscher, will die 77 kg knacken und natürlich später die 75 kg. Auch werde ich mir meine gelegentlichen Ausnahmen weiter pflegen, denn ich war noch nie schlechter Laune wegen des Essens. Diäter sind oft schlecht gelaunt und hypersensibel. Darum finde ich Precon keine Diät, ist für mich eine nachhaltige gesunde Ernährungsumstellung ohne sich mies zu fühlen und ein Exkollege hält seit 17 Jahren sein Gewicht, mit gelegentlichen Preconeinschüben.

Eigentlich hätte ich nie eine Diät machen sollen, denn damals war ich eine Normalgewichtige, was ich jetzt wieder anstrebe, dachte einfach immer, wegen der Gesellschaft und dem Umfeld, ich müsste auch Idealgewicht haben ... Frau wird jedoch älter und weiss, dass das unwichtiger Kram ist und jeder Mensch zählt, ob nun mit mehr Ballast oder weniger ... er ist einzigartig ... so genug der Schreiberei, es artet wieder aus ...

Ich wünsche Ihnen ein Gutes und Erfolgreiches 2017 und das auch Ihre individuellen Wünsche in Erfüllung gehen.

Liebe Grüsse Nikita

Dieser Beitrag wurde 1 Mal geändert. Letzte Änderung war am 04.01.2017 19:55:16


habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen - Immanuel Kant
Ilse Klasna
Precon BCM Team
[Avatar]

Beiträge: 148
Offline

Hallo liebe Nikita,

gerne beantworte ich Ihnen Ihre Frage – sorry, dass ich diese in der Wiegegruppe übersehen habe.

Die These, dass der Körper sich wieder bei seinem ursprünglichen Gewicht einpendelt, stammt aus den 1950er Jahren. Sie wird als „Set-Point-Theorie“ bezeichnet und ist wissenschaftlich höchst umstritten.

Nach der "Set-Point-Theorie“ ist das Körpergewicht also weitgehend biologisch festgelegt und pendelt sich immer wieder beim „Set-Point“ ein. Allerdings vernachlässigt diese Theorie physiologische Tatsachen. Durch Veränderungen des Gewichts und der Körperzusammensetzung ändert sich auch der Energieverbrauch. Wer viele Kilos abgenommen hat, hat auch einen etwas niedrigeren Energieverbrauch als vorher, schließlich ist es anstrengender, überschüssige Pfunde mit sich herumzutragen. Das Energiedefizit, das für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme notwendig ist, wird also im Laufe der Zeit etwas niedriger, so dass die wöchentliche Gewichtsabnahme geringer ausfallen kann.

Als weiterer Grund für eine langsamere Gewichtsabnahme oder einen vorübergehenden Stillstand im Laufe einer längeren Diätphase werden auch immer die Ernährungsgewohnheiten angesehen. Das Ernährungsverhalten zu ändern und eine günstige Ernährungsweise beizubehalten, erfordert sehr viel Disziplin und Energie. Diese kann man meist nicht über einen längeren Zeitraum konstant aufbringen, so dass es zwischendurch auch zu „Ausrutschern“ kommen kann. Ein gelegentliches Zurückfallen in alte „schlechte“ Gewohnheiten erschwert dann das Abnehmen.

Es war gut, dass Sie mit dem Startpulver wieder einen neuen Abnehmimpuls gesetzt haben. Dann sind Sie nach den Schlemmertagen wieder auf dem richtigen Weg und sehen gleich einen guten Erfolg und sind hoch motiviert.

Und wenn es doch mal wieder zäh geht mit dem Abnehmen, empfehlen wir, möglichst die sportlichen Aktivitäten etwas zu steigern. Dadurch verbrauchen Sie mehr Kalorien und regen Ihren Stoffwechsel an, so dass der Energieverbrauch auch langfristig hoch bleibt.

Liebe Nikita, ich wünsche Ihnen ein erfolgreiches neues Jahr und hoffe, dass Ihre Wünsche in Erfüllung gehen.

Liebe Grüße

Ilse Scholl-Klasna
Nikita
Precon BCM Diät Teilnehmer
[Avatar]

Beiträge: 557
Offline

Guten Tag Frau Klasna

Diese Frage habe ich im letzten Jahr , also noch nicht lange her, im Bereich Wiegegruppe gestellt:

Ich hätte auch noch eine Zwischenfrage an Frau Klasna betreffend Abnahme. Ich habe schon mal gelesen, dass unser Körper sich wie bei einer gewissen Kilozahl einpendelt, den Kilos, die wir lange gehabt haben, vor wir zunahmen etc. Es dann etwas mehr harzt, wenn wir dieses Gewicht unterschreiten wollen. Wir dann weniger abnehmen in der Woche, als vorher, wenn wir die 'angegessenen' Pfunde abbauen. Stimmt das oder ist dies ein Diätmärchen?

Ich hoffe Sie verstehen was ich genau meine, dass der Körper sich wie bei der Kilozahl einpendeln will, die er viele Jahre gewohnt war. Wohl schon ein Märchen, oder hat es eine Spur Wahrheit darin oder reden wir uns das schön?

Jedenfalls merke ich, dass eine Abnahme in den 70er Bereich bei mir wohl sehr zäh werden wird, in den 60er wohl noch zäher . Darum habe ich auch mein Startpulver Vanille in den letzten 2 Tagen vollständig aufgebraucht, denn besser wird es nicht und wegschmeissen wäre zu schade. Ich denke es war gut so, diese Tage einzuschieben, nach meiner Zeit der vielen 'extremen Ausnahmen' . Jetzt werde ich wie gewohnt meinen Plan weiterführen, auch 'meine Ausnahmen' weiterpflegen, einfach nicht so wie in den vergangenen 3 Wochen ...
Besser niemand weiss, wie ungesund ich gegessen habe, aber irgendwie hat es mir geholfen mich neu zu motivieren, denn am 1.1. konnte ich kein Lebensmittel, nicht mal Milch ansehen, ohne dass mir speiübel wurde ... Auch konnte ich feststellen, dass ungesunde Ausrutscher seit Precon ein Unwohlsein auslösen und das finde ich gut, denn es erinnert an das Ziel, das wir haben ... Die bis anhin verlorenen Kilos will ich nicht wieder und ich habe ja vor endlich ein Gewicht unter 70 Kilo anzuzielen und dies auch zu halten, also die Waage zur Freundin zu machen und zu reagieren, wenn eine +2.1 dazukommt (bei mir sind +2 kg Schwankungen normal) ...


Einen guten Start ins 2017 und viele Fragen von Abnehmwilligen und mehr Forumbenutzer wünscht Ihnen
Nikita

habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen - Immanuel Kant
 
Forum-Index » Fragen an das Precon BCM Team
Gehe zu: