Hunger während der Diät – was tun?

Autor: Datum: 01.September 2016

Ihr Magen wird sich in den ersten Tagen der Precon Diät vielleicht öfter mal melden, denn Ihr Körper braucht ein wenig Zeit, bis er sich an den veränderten Mahlzeitenrhythmus gewöhnt hat. Nach dieser Eingewöhnungsphase verschwindet in der Regel ein übermässiges Hungergefühl und Sie fühlen sich fit und leistungsfähig.

Mit den folgenden Tipps vermeiden Sie Heißhungerattacken:

Steigern Sie Ihre Trinkmenge

Bitte achten Sie darauf, mindestens 2-3 Liter kalorienfreie Getränke über den Tag verteilt zu sich zu nehmen. Regelmäßiges Trinken, vor allem auch zwischen den Mahlzeiten, wirkt als natürliche Hungerbremse. Gleichzeitig verbraucht ihr Körper etwas mehr Kalorien durch das Trinken, so dass das Abnehmen leichter fällt. Geeignete Getränke sind neben Mineral- oder Leitungswasser auch ungesüßte Früchte- bzw. Kräutertees. Ebenso dürfen Sie gelegentlich kalorienfreie Light-Getränke trinken, da diese keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel haben und die Fettverbrennung im Körper nicht unterbrechen.

Erfahrungsgemäß ist auch BCM Special Kräuter sehr wirkungsvoll bei der Verhinderung von (Heiß-) Hungerattacken. Es schmeckt lecker, liefert kaum Energie und kann in die tägliche Flüssigkeitsbilanz mit eingerechnet werden.

Planen Sie Ihre Mischkost-Mahlzeit

Legen Sie Ihre Mischkost-Mahlzeit möglichst auf die Tageszeit, zu der Sie den meisten Hunger verspüren.

Hunger kann auch ein Zeichen dafür sein, dass Ihre Mischkost-Mahlzeit zu klein gestaltet oder ungünstig zusammengesetzt ist. Schöpfen Sie die empfohlene Kalorienmenge von 500-600 kcal zur Mischkost-Mahlzeit aus und essen Sie sich angenehm satt. Wählen Sie zu jeder Mahlzeit reichlich Gemüse und Salat aus und bevorzugen Sie Vollkornprodukte. Diese sättigen besonders gut und langanhaltend. Viele ausgewogene und gut sättigende Rezepte für Ihre Mischkost-Mahlzeiten zum Frühstück, Mittagessen und Abendessen finden Sie in unseren Kochbüchern, im Newsletter und auch hier im Blog unter „Rezepte“.

Verbessern Sie die Sättigung bei Ihrer Precon Mahlzeit

Haben Sie einige Stunden nach Ihrer Precon Mahlzeit bereits wieder Hunger? Da die Magenfüllung einen Einfluss auf das Hungergefühl hat, können Sie Ihre Precon Mahlzeit mit Ballaststoffzusätzen wie Kleie oder Leinsamen anreichern und damit die Sättigung verbessern. Rühren Sie beispielsweise einen Esslöffel Kleie (aus Weizen, Hafer, Gerste oder Soja) oder Leinsamen (ungeschrotet) in Ihre Precon Mahlzeit ein oder essen diese separat dazu. In Joghurt oder Quarkmischungen schmecken diese Ballaststoffzusätze meist am besten. Bitte achten Sie gleichzeitig darauf, die Trinkmenge um etwa 150-200 ml pro Esslöffel Kleie zu erhöhen, damit die Ballaststoffe gut quellen können. Damit regen Sie gleichzeitig Ihre Verdauung an und wirken einer Verstopfung entgegen.

Eine weitere Möglichkeit ist, bei Bedarf die Precon Mahlzeit selbst etwas größer zu gestalten. Verwenden Sie einen Esslöffel mehr vom Precon Produkt und 150 ml zusätzliche Milch oder Sie essen einen halben Precon Riegel mehr. Die Mahlzeit wird größer und Sie bleiben länger satt. Dies sollte aber eine Ausnahme bleiben und nicht zur Gewohnheit werden.
Vermeiden Sie Verbote

Ein absolutes Verbot bestimmter Lebensmittel verstärkt nur Ihren Heißhunger. Deshalb sind Verbote fehl am Platz. Gönnen Sie sich also ruhig ab und zu Ihre Lieblingsspeisen oder genießen Sie eine kleine Portion an Süßigkeiten – aber immer nur zur Mischkost-Mahlzeit!

Sind Ausnahmen vom Drei-Mahlzeiten-Prinzip erlaubt?

An sehr langen und arbeitsintensiven Tagen (z.B. bei Schichtdienst) kommen Sie möglicherweise nicht mit 3 Mahlzeiten aus, ohne die Essenspausen von 5-6 Stunden zu überschreiten und ein Hungergefühl zu entwickeln. Dann gönnen Sie sich eine weitere Precon Mahlzeit. Damit erhöhen Sie nur geringfügig Ihre Kalorienzufuhr, fühlen sich aber gleichzeitig leistungsfähiger. Da Ihr Energieverbrauch an einem arbeitsintensiven Tag deutlich erhöht ist, verbrauchen Sie die zusätzlichen Kalorien gleich wieder.

Wenn Sie hin und wieder zwischendurch etwas zum Knabbern brauchen, essen Sie eine kleine Portion an Rohkost. Wasserreiche und kalorienarme Gemüsesorten wie z.B. Gurke, Radieschen, Tomate, Paprika oder ein paar Karottenstückchen erhöhen den Blutzuckerspiegel nicht wesentlich und unterbrechen damit auch nicht die Fettverbrennung im Körper. Obst dagegen ist zuckerreicher, deshalb sollten Sie dieses immer nur zur Mischkost-Mahlzeit essen. Lassen Sie das Zwischendurch-Knabbern allerdings nicht zur Gewohnheit werden.

Starten Sie jetzt mit Ihrer Diät, die ohne Kohldampf und komplizierte Diätpläne auskommt! Die Precon BCM Diät bietet Ihnen hochwertige Produkte, ein abwechslungsreiches Ernährungskonzept und vielfältige Unterstützung von der persönlichen Beratung bis zur aktiven Community. Unsere Pakete beinhalten alle Produkte, die Sie für den Einstieg in eine gesunde Diät benötigen!

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Abnehmen mit der Precon Diät und eine gute Sättigung!

Gratis Diätplan anfordern
Mit vielen Diät-Tipps, feinen Rezepten uvm.