Precon BCM Diät Rezepte
Rezept ausdrucken

Grillierte Dorade

Grillierte Dorade - BCM Diät Rezepte.at
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Portionen
Kalorien pro Portion 620
Eiweiß (g) 35.0
Kohlenhydrate (g) 84.0
Fett (g) 14.0
Ballaststoffe (g) N/A
Broteinheiten 7.0
Portionen
Kalorien pro Portion 620
Eiweiß (g) 35.0
Kohlenhydrate (g) 84.0
Fett (g) 14.0
Ballaststoffe (g) N/A
Broteinheiten 7.0
Grillierte Dorade - BCM Diät Rezepte.at
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Zutaten
  • 4 EL Gemüsemais
  • 4 EL Joghurt 1,5 % Fett
  • 2 EL Rohzucker
  • 400 g feine Früchtemischung, tiefgekühlt
  • 80 g Blattsalat, geputzt, in Stücke zerpflückt
  • 1 kleine Zwiebel, geschält, fein gehackt
  • 2 große Kartoffeln mit Schale (à ca. 280 g)
  • 1 kleine Dorade (ca. 300 g), frisch oder tiefgekühlt, küchenfertig
  • Zitronensaft
  • Salz
  • 2 Thymianzweige
  • 1 Rosmarinzweig
  • 4 gestrichene TL Pfefferbutter, Fertigprodukt
  • 2 kleine Tomaten, in Scheiben geschnitten
  • Obstessig
  • Evtl. etwas Senf
  • Pfeffer frisch gemahlen, Salz
  • etwas Zitronensaft
Zubereitung
  1. e Kartoffeln in wenig Wasser oder im Dämpfeinsatz 30 Minuten vorgaren. In Alufolie wickeln und im Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C) ca. 30 Minuten garen.
  2. e Dorade filetieren, mit Zitronensaft marinieren und mit etwas Salz würzen. Je einen Thymian- und einen halben Rosmarinzweig in ein Doradenfilet stecken und 1 TL der Pfefferbutter auf jedem Filet verteilen.
  3. e Doradenfilets auf Alufolie legen und von beiden Seiten ca. 5 Minuten grillieren.
  4. Den Blattsalat, die Tomaten und den Gemüsemais auf zwei Salattellern anrichten. Aus dem Joghurt, den fein gehackten Zwiebeln, dem Obstessig, evtl. etwas Senf, Pfeffer und Salz ein Dressing zubereiten. Das Dressing über die Salatzutaten verteilen.
  5. Die fertig gegarten Folienkartoffeln kreuzweise einschneiden und je einen Teelöffel Pfefferbutter darauf verteilen. Die Folienkartoffeln mit den Doradenfilets auf zwei Tellern anrichten und mit dem Salat servieren.
  6. eses Gericht eignet sich sehr gut für einen sommerlichen Grillierabend. Sie können für die Zubereitung auch zwei Doradenfilets à 100 g verwenden. Dorade können Sie durch Heilbutt- oder Zanderfilet ersetzen.
Dieses Rezept weiterempfehlen