Precon BCM Diät Rezepte
Rezept ausdrucken

Vollkornflammkuchen mit roten Zwiebeln und Blattspinat

Vollkornflammkuchen mit roten Zwiebeln und Blattspinat - BCM Diät Rezepte.at
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Portionen
Kalorien pro Portion 593
Eiweiß (g) 28.6
Kohlenhydrate (g) 78.8
Fett (g) 15.9
Ballaststoffe (g) 13.0
Broteinheiten 6.6
Portionen
Kalorien pro Portion 593
Eiweiß (g) 28.6
Kohlenhydrate (g) 78.8
Fett (g) 15.9
Ballaststoffe (g) 13.0
Broteinheiten 6.6
Vollkornflammkuchen mit roten Zwiebeln und Blattspinat - BCM Diät Rezepte.at
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Zutaten
  • 2 EL Milch
  • 4 EL Magerquark
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 EL Schmand, 20% Fett
  • 60 g Weizen-Vollkornmehl
  • 60 g Weizenmehl Typ 405
  • 500 g frischen Blattspinat, geputzt und gewaschen
  • 150 g Himbeerjoghurt 1,5 % Fett
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Bananen
  • Salz, Pfeffer, frisch gemahlen
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  2. Das Mehl in einer großen Schüssel mischen. Die Milch, die Hälfte des Magerquarks und das Olivenöl zugeben und mit einer guten Prise Salz zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Den Blattspinat für etwa 1 Minute in kochendes Wasser geben, herausnehmen, in kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen. Drücken Sie den abgetropften Spinat nochmals kräftig mit den Händen aus. Die Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden.
  4. Den Teig halbieren und mit dem Nudelholz zwei dünne Flammkuchenböden ausrollen.
  5. Den übrigen Magerquark mit dem Schmand verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Böden mit der Quark-Schmandmischung bestreichen und den Spinat mit den Zwiebeln darauf verteilen. Für etwa 10 – 15 Minuten im Ofen backen.
  6. Für das Dessert die Bananen schälen und in dünne Scheiben schneiden. Mit dem Joghurt vermischen und in Schalen anrichten.
  7. Tipp: Vollkornböden für Flammkuchen erhalten Sie auch als Fertigprodukt im gut sortierten Supermarkt. Anstelle des frischen Blattspinats können Sie auch gefrorenen Blattspinat verwenden. Lassen Sie diesen langsam über Nacht im Kühlschrank auftauen, so bleiben alle Nährstoffe erhalten.
Dieses Rezept weiterempfehlen