Food-Trend Meal Prep

Food-Trend Meal Prep

Für alle, die auf ihre Ernährung achten und abnehmen wollen, gibt es gute Nachrichten: Dank der „Meal Preparation“ ist gesundes und kalorienbewusstes Essen im Büro und unterwegs so einfach wie nie. Sie möchten wissen, was sich genau hinter dem (wahrscheinlich gar nicht so) neuen Food-Trend versteckt, wie er genau funktioniert und wie Sie ihn mit Ihrer Precon Diät kombinieren können? Wir haben für Sie alle wichtigen Informationen zusammengestellt.

Alles was Sie über Meal Prep wissen müssen

Was ist Meal Preparation?

Eigentlich geht es um nichts anderes als um das gute alte Vorkochen bzw. um die Bestückung von Lunchboxen mit leckeren und gesunden Speisen. Alles, was Sie dafür brauchen, sind gute und ausgewogene Nahrungsmittel und ein bisschen Zeit – um Frühstück oder Mittagessen für ein paar Tage im Voraus vorzubereiten.

Warum lohnt es sich, das Essen vorzubereiten?

Der morgendliche Stopp beim Bäcker, das Mittagessen in der Kantine oder im Schnellrestaurant, der Restaurantbesuch auf Reisen – all das kostet Geld und oft auch unnötige Kalorien. Mit der Meal Preparation planen Sie Ihr Essen einfach vor. So bestimmen Sie, was bei Ihnen auf den Tisch kommt – auch wenn Sie nicht zuhause essen. Außerdem sparen Sie bares Geld und Abfall. Denn Sie können Reste vom Vortag verwenden oder auch eine Zutat gleich für mehrere Gerichte verwenden. Und natürlich ist die Mahlzeitenvorbereitung auch günstiger als der tägliche Lunch in der Kantine oder auswärts.

kochen GOE--

Warum ernährt man sich mit der Meal Preparation gesünder und bewusster?

Wenn Sie Ihre Mahlzeiten selbst vorbereiten, entscheiden Sie, was Sie und wieviel Sie essen. Das heißt: Essen mit zu viel Fett, zu viel Zucker und zu vielen Zusatzstoffen gehören damit der Vergangenheit an. Und Sie können sich mit Ihren Lieblingsgerichten verwöhnen und richtig abwechslungsreich essen.

Warum ist Meal Preparation sonst noch sinnvoll?

Ok, Sie haben natürlich an dem Tag, an dem Sie alles vorbereiten, mehr Arbeit als sonst. Aber an allen anderen Tagen heißt es: Kühlschrank auf, Lunchbox in die Tasche – und auf geht’s. Einfach die perfekte Zeitersparnis!

Banner meal prep--

Welche Lunchboxen kann ich verwenden?

Eigentlich ist alles geeignet, was nicht ausläuft – zum Beispiel Behälter aus Glas, Metall oder auch aus Plastik (Achtung, hier auf Schadstoffe achten!). Leere Marmeladengläser oder Glasflaschen mit Schraubdeckel eignen sich hervorragend. Und im Internet oder bei Ihrem Haushaltsladen um die Ecke, können Sie bestimmt spezielle Lunchboxen mit hilfreichen Unterteilungen kaufen.

Wie funktioniert die Meal Preparation genau?

Es gibt fünf Schritte, die ganz einfach zu befolgen sind:

  1. Die Planung
  2. Der Einkauf
  3. Das Vorkochen
  4. Das Kühlen
  5. Das Einpacken
Bowle--

Machen Sie sich einen genauen Plan, was Sie kochen wollen. Kaufen Sie dann ein (zum Beispiel am Samstag). Bereiten Sie alles vor (zum Beispiel am Sonntag). Stellen Sie alles ordentlich beschriftet in den Kühlschrank (auch am Sonntag). Und dann? Packen Sie an den folgenden Tagen jeweils morgens eine Lunchbox in Ihre Arbeitstasche. Sie sehen: Es braucht gar nicht viel. Außer vielleicht ein bisschen Organisationstalent. Was dabei noch wichtig ist: Sollten Sie für mehr als 3 Tage Essen vorbereiten, lohnt es sich, die Mahlzeiten einzufrieren. Denn die meisten Gerichte halten sich nur 2-3 Tage im Kühlschrank.

Wie hilft diese Art der Vorbereitung bei der Diät?

Die Lunchbox ist die perfekte Möglichkeit, Ihren Ernährungsplan einzuhalten. Denn Sie bestimmen, was und wie viele Kalorien Sie zum Frühstück oder zum Mittagessen zu sich nehmen. Und nicht das Angebot beim Bäcker oder in der Kantine.

Welche Lebensmittel eignen sich?

Wichtig ist natürlich die ausgewogene Zusammenstellung der enthaltenen Nahrungsmittel. Deshalb sollten die Gerichte natürlich aus Eiweiß, Gemüse und gesunden Kohlenhydraten bestehen. Sie wissen nicht genau, was Sie einpacken können? Hier haben wir ein paar Tipps für Sie:

Frühstück:
Joghurt oder Müsli mit Früchten im Glas, lecker und abwechslungsreich belegte Brote

Mittagessen:
Salate (achten Sie darauf, dass Dressing extra aufzubewahren!), Aufläufe, Bowls, Curries,

Gesunde Snacks:
Klein geschnittenes Obst, Gemüse-Sticks mit Dip, Nüsse

Kleiner Tipp
Schauen Sie doch einmal zuerst in ihr Lieblingskochbuch. Denn Lieblingsspeisen eignen sich perfekt für einen einfachen Start in Ihre Meal-Prep-Karriere. Danach können Sie sich an neue Rezepte wagen.

Ihr persönlicher Diätplan

Sie möchten wissen, in welcher Zeit Sie mit Precon abnehmen und wie Sie sich künftig besser ernähren können? Dann fordern Sie jetzt unseren gratis Diätplan an.

diaetplan CTA box mobile

Ihr persönlicher Diätplan

Sie möchten wissen, in welcher Zeit Sie mit Precon abnehmen und wie Sie sich künftig besser ernähren können? Dann fordern Sie jetzt unseren gratis Diätplan an.

diaetplan CTA box mobile

Ihr persönlicher Diätplan

Sie möchten wissen, in welcher Zeit Sie mit Precon abnehmen und wie Sie sich künftig besser ernähren können? Dann fordern Sie jetzt unseren gratis Diätplan an.

print