Ein neues Leben fängt an!

Evi, 51 Jahre

Ein neues Leben fängt an!

Evi, 51 Jahre

Precon hat mein Leben verändert

Gebeutelt durch diverse Operationen, Krankenhausaufenthalte und Medikamente stieg Evi’s Gewicht auf über 80 kg an. Im August 2020, nach der letzten Operation und einem sich anschließenden Urlaub beschließt sie, dass es so nicht weiter gehen kann und startet mit der Precon Diät. Ein Jahr später trägt sie Kleidergröße 36 und sagt heute: Für mich fing ein neues Leben an!

Meine Motivation

Ich war lange Zeit krank, musste Medikamente nehmen und mich einigen Operationen unterziehen. An Bewegung war nicht mehr zu denken. Und obwohl ich ein halbes Jahr linksseitig gelähmt war, bekam ich mit der rechten Hand noch die Kühlschranktür auf und gönnte mir nach den Mahlzeiten immer noch Brot mit Käse und Mayo. Obwohl ich längst satt war. Süßigkeiten brauchte ich nicht, es war also nicht das Zwischendurch-Essen, was bei mir problematisch war, sondern die Menge und die Bewegungsarmut.

Nach einer weiteren OP fuhren wir zur Erholung in den Urlaub und da hat es schließlich „Klick“ gemacht und ich habe mir gesagt: So geht das nicht weiter. Jetzt werde ich abnehmen. Bei Kleidergröße 44 angekommen (Größe 42 passte nur mit hohem Elastananteil), war eine weitere Zunahme inakzeptabel. Zu dem Zeitpunkt konnte ich mein Spiegelbild nicht mehr ertragen und fühlte mich unwohl in meinem Körper.

Ich kannte Precon bis dahin nicht, aber einige Bekannte redeten darüber und so informierte ich mich und fing an. Was soll ich sagen? Es hat mein Leben verändert.

Mein Programm

Nach den Start-Tagen habe ich jeweils am Morgen und am Mittag einen Shake getrunken, oder auch einen Riegel gegessen und abends habe ich für meine Familie und mich gekocht. Oft gab es zwei verschiedene Gerichte, denn ich hatte schnell angefangen meine Ernährung umzustellen. Ich mache so viel wie möglich selbst, sei es Brot, Nudeln, Joghurt, Quark oder Käse. So weiß ich genau, was ich zu mir nehme. Eine App hilft mir beim Ermitteln der Kalorien und meine Ernährung tracke ich mithilfe dieser App.

Ich habe den Schweinsbraten durch mageres Rindfleisch ersetzt, die Cola durch Wasser oder Cola Zero und ich koche grundsätzlich nur mit frischen Lebensmitteln und wiege diese ab. Ernährungsumstellung ist wichtig, das habe ich gelernt und ich komme sehr gut zurecht. Ich bin auch nicht sonderlich streng mit mir. Wenn ich Lust auf ein Lebensmittel habe, esse ich es. Aber ich tue es bewusst und gleiche notfalls bei der nächsten Mahlzeit aus.

Hunger hatte ich selten während der Diät, ich habe immer viel getrunken und zwischendurch zu zuckerfreien Kaugummis gegriffen. Die Riegel kamen zum Einsatz, damit ich etwas zum Kauen hatte und wenn ich unterwegs war.

Glücklicherweise bin ich im Alltag nicht mehr in der Bewegung eingeschränkt, darf aber keinen Sport machen. Dafür gehe ich viel zu Fuß, komme täglich auf mindestens 6.000 Schritte, nehme immer die Treppe, statt Aufzug oder Rolltreppe und da wir gerade renovieren, mangelt es mir nicht an der täglichen Bewegung.

Ich kann Precon jedem empfehlen, weil es so leicht ist. Natürlich ist es wichtig, das Ziel im Auge zu haben und diszipliniert zu sein. „Du lässt die Finger davon“ habe ich mir gesagt, wenn mir etwas angeboten wurde.

Es gab auch mal einen Stillstand während der Abnehmphase, da hatte ich neue Medikamente bekommen, die meine Darmflora durcheinanderbrachten. Ich schrieb dann der Ernährungswissenschaftlerin von Precon und bin dankbar, dass ich immer schnell eine Antwort bekam.

Mein Erfolg

An Weihnachten hatte ich bereits ein erstes schönes Ergebnis und war hellauf begeistert. Nie hätte ich das gedacht und es war die beste Motivation, um weiterzumachen. Ich war so glücklich darüber und meine Familie freute sich mit mir. Sie merkten mir an, wie gut es mir ging.

Heute trage ich Kleidergröße 36, habe meine gesamte Garderobe ausgewechselt und mag mich genauso, wie ich jetzt bin und möchte das nicht mehr missen. Ich bin durch den Gewichtsverlust ein positiverer Mensch geworden.

Mein Cappuccino Shake in der Frühe ist eine lieb gewordene Gewohnheit geworden. Ich finde ihn fantastisch. Zwar möchte ich nicht weiter abnehmen, aber ich habe dadurch mein Gewicht besser im Griff.

Ich habe viele positive Reaktionen auf meine Gewichtsabnahme bekommen. Manche Personen erkannten mich zunächst gar nicht. Und einige Neider meinten, ich sähe alt aus oder dass mir ein paar Kilo mehr gut täten. Aber an mir perlt das ab. Ich habe das ganz allein für mich getan, nicht für andere.

Mittlerweile habe ich meine Mutter angesteckt, die auch ganz begeistert ist.

Mein Tipp für andere ist, es einfach zu probieren, es durchzuhalten und auch mal zu sündigen. Positiv zu bleiben, nicht auf andere schauen und mit einer positiven Einstellung klappt das. Wenn ich das schaffe, schaffen es andere auch!

Unser 1-Monat-Start-Paket

Sorglos in die Diät starten mit allen Produkten für einen Monat!
Tolles Plus: Sie sparen 10%

Unser 1-Monat-Start-Paket

Sorglos in die Diät starten mit allen Produkten für einen Monat!
Tolles Plus: Sie sparen 10%

Unser 1-Monat-Start-Paket

Sorglos in die Diät starten mit allen Produkten für einen Monat!
Tolles Plus: Sie sparen 10%