Dank Überzeugung am Ziel

Hans-Jürgen, 62 Jahre

Dank Überzeugung am Ziel

Hans-Jürgen, 62 Jahre

Ich möchte mich nie mehr so schlecht fühlen wie früher

Hans-Jürgen wiegt 115 kg als er die Reißleine zieht. Heute trägt er wieder Hosen in Größe 48/50 und ist froh, diese Chance ergriffen zu haben. Er hat die Diät begonnen um seinen Gesundheitszustand zu verbessern und sagt heute: Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. „Ich fühle mich 20 Jahre jünger, bin gesünder und das Ergebnis ist sensationell.“

Meine Motivation

Meine Gewichtszunahme war ein schleichender Prozess. Das Gewicht ist über 12-15 Jahre hinweg langsam angestiegen. Ich war bei der Marine, wechselte dann in die Verwaltung, zu einer sitzenden Tätigkeit. Ich trieb wenig Sport und habe beim Essen zu viele Ausnahmen gemacht, aß große Portionen, naschte viel und achtete auch nicht darauf was ich gegessen habe. Die Folge: Die Hosengrößen stiegen, bis auf 56. Die Knie taten weh, ich schluckte Tabletten gegen Bluthochdruck und mein Arzt empfahl mir bereits, etwas gegen die hohen Blutzuckerwerte zu tun.

Intervallfasten und andere Diätformen probierte ich aus, aber ohne Erfolg. Dennoch sagte ich mir, Du musst etwas machen, sonst wirst Du ernsthaft krank. Da wog ich 115 kg, bei einer Größe von 1,80 m.

Mein Programm

Meine Frau hatte vor Jahren mit Precon gut abgenommen und so bestellte ich mir schließlich das Startpaket.

Etwas skeptisch begann ich an einem Wochenende mit dem Start Shake und bereits am Montag dachte ich: „Das ist eine gute Sache.“ Einfach weil ich bereits weniger wog. Das motivierte mich sehr und ich war zuversichtlich, dass die Entscheidung richtig war. Zwar habe ich noch drei Wochen mit mir gekämpft, um das Konzept durchzuhalten, aber der Erfolg war immer messbar und ab der vierten Woche habe ich nichts mehr entbehrt. Ich habe mich über mich selbst gewundert.

Als die Hosen zu groß wurden, gab es ohnehin kein Zurück mehr. Der Wille, es durchzuhalten war stärker als alle Versuchungen. Übersteht man die ersten vier Wochen, so gibt es meiner Erfahrung nach, kein Verlangen mehr, nach all dem Essen von vorher. Man gewöhnt sich an das Drei-Mahlzeiten-Konzept. Ich hatte außerdem meine mit Süßigkeiten gut gefüllte Büroschublade geleert. Die KollegInnen wussten, dass ich dort diverse Naschereien hortete und kamen ab und zu mir. Sie waren erstaunt, plötzlich nur Büromaterial vorzufinden.

Mir gefällt das Konzept, denn ein Shake ist schnell gemacht, schmeckt, sättigt und erst kurz vor der nächsten Mahlzeit kam ein Hungergefühl auf. Ich trank viel, habe mich durch Arbeit abgelenkt und ab und zu die Special Kräuter getrunken. Es passiert nichts Schlimmes, wen mal der Magen knurrt.

Ich habe mich mit meinen Mahlzeiten auseinandergesetzt und weiß heute, was ich essen muss, um mich gesund zu ernähren. Dass ich nicht weitermachen konnte, wie früher, war mir natürlich klar.

Mir haben auch alte Bilder aus schlanken Zeiten geholfen, als Ansporn, so wieder auszusehen.

Nach einem Jahr hatte ich einen Ausrutscher, im wahrsten Sinne des Wortes, denn ich war gestürzt und konnte mich wochenlang nicht bewegen. Prompt nahm ich 4 kg zu, weil ich in alte Verhaltensmuster gerutscht bin. Als es mir dann wieder besser ging, griff ich zum Rettungsanker Precon.

Mein Erfolg

Seit 2 Jahren halte ich nun mein reduziertes Gewicht. Meine Wehwehchen sind verschwunden und die Blutwerte haben sich normalisiert. Wenn ich jetzt vor dem Spiegel stehe, fühle ich mich richtig gut und freue mich jeden Tag über meinen Erfolg. Die Kleidersäcke abzugeben war ein tolles Gefühl.

Die Precon Diät hat perfekt funktioniert. Es ist kein fauler Zauber. Man muss nur konsequent sein und nie resignieren. Es war ein schönes Erlebnis dahin zu kommen, auch wenn es manchmal hart war.

Heute kann ich sehr gut „Nein“ sagen und freue mich über meine Konsequenz. Das wissen auch meine Mitmenschen. Ich bekam viele Komplimente und das motiviert mich, weiterhin aufzupassen. Ich kann sogar an den leckersten Dingen vorbeigehen, es tangiert mich nicht. Manchmal probiere ich natürlich – aber dann genügt mir ein kleines Stück. Ich esse heute 1% der Schokolade, die ich früher gegessen habe. Das Leben hat genügend andere Sachen zu bieten als Essen.

Ich genieße trotzdem meine Mahlzeiten, nur dass ich heute alles anders mache als früher. Das ist der Gewinn und der Körper gewöhnt sich daran.

Bewegung ist ein zentrales Element in meinem Leben geworden. Einmal am Tag powere ich mich aus, in dem ich Rennrad fahre, ins Fitness-Studio gehe oder Laufe. Ohne den Sport bin ich richtig ungehalten.

Ich bin der festen Überzeugung, dass jeder mit Precon abnehmen kann. Man braucht aber einen festen Willen, die Rückendeckung durch den Partner und muss den inneren Schweinhund überwinden. Am Erfolg festkrallen, nicht nachlassen und keine Ausnahmen einräumen, das wären meine Tipps für andere. Man tut sich selbst etwas Gutes.

Ich habe ein Riesenstück Lebensqualität gewonnen!

recipes columns-

Lecker, gesund, schnell

Essen und Genießen macht Freude. Deshalb gibt es bei Precon tolle Rezepte. DIE idealen Begleiter für Ihre Diät.